Der AHV Hohenwerfen  

 

 

Einige Hundebesitzer aus den Gemeinden Werfen und Pfarrwerfen schlossen sich zusammen um gemeinsam ihre Vierbeiner zu erziehen. So entschlossen sie sich einen Verein zu Gründen um Hundeabrichtungskurse durchzuführen. Der Verein wurde am 07.07.1979 in das amtliche Vereinsregister aufgenommen. Erster Obmann war Herr Werner Wurzer.  Der erste Abrichteplatz war in Pfarrwerfen Schlaming auf einer Wiese des Schalmingutes unterhalb der Autobahn. An einen bestehenden Heustadel wurde ein Unterstand mit größerem Vordach angebaut, zur Verwahrung der Gegenstände, als „Kantine“ und überdachte Sitzgelegenheit.

1 Jahr nach der Vereinsgründung wurde vom AHV die Lawinenhundestaffel der ÖHU gegründet und ebenfalls von Herrn Wurzer geleitet. Diese Kurse wurden in Werfenweng abgehalten. Schon bald wurde erkannt das der Abrichteplatz keine Lösung auf Lange Sicht ist da es weder fließendes Wasser noch Strom gab und auch nur mit sehr hohen Kosten zuleitbar wäre. So wurde bald ein neuer geeigneter Platz gesucht. 1986 wurde Herr Hansjörg Berghold zum Obmann gewählt, da Herr Wurzer sich nunmehr voll der Suchhundestaffel widmete.

Bereits 1985 wurde ein Platz in Tenneck gefunden und mit dem Grundeigentümer das Einverständnis erzielt. Sofort wurde die Planung durchgeführt und das Vorhaben bei der Behörde eingereicht. Ausnahmegenehmigung da Grünland, Einverständnis der ÖBB als Anrainer verzögerten den Ablauf  und  so wurde die Baubewilligung erst 1988 erteilt. Es wurde mit dem Bau des Vereinsheimes  umgehend begonnen und konnte bereits 1989 der Frühjahrskurs am neuen Platz durchgeführt werden.  

Ab 1990 werden neben der klassischen Abrichtung auch für die Hundesportart Agility Kurse abgehalten. 1998 wurde Herr Hannes Pinggera zum Obmann gewählt, da sich Herr Berghold in die „2 Reihe“ zurückzog. 2001 erlitt der Verein einen schweren Schlag da das Gründung- und Vorstandsmitglied, Herr Hansjörg Berghold, tödlich verunglückte. Es wurde der Vorstand neu besetzt, als Obmann wurde Herr Harald Berghold gewählt. Ab 2002 wird auch für die Jüngsten ein Kurs angeboten, die „Welpenschule“. Frau Nadin Wagner folgte 2009 als Obfrau, da Herr Berghold aus beruflichen-zeitlichen Gründen seine Funktion abgab. 2010 wurde der Verein wieder schwer getroffen, da Obfrau Frau Nadin Wagner plötzlich verstarb.

Wieder musste der Vorstand neu gebildet werden und bei der GV. 2010 wurde Frau Stephanie Bubna zur Obfrau gewählt. Angeboten werden derzeit Kurse für  Welpen, Junghunde, BH, BH-V, Fährte und Agility sowie Hausbesuche & Einzeltraining! Ab Einführung des Sachkundenachweises werden im Vereinseim von Frau Bubna in Zusammenarbeit mit den Tierärzten Sorgo die entsprechenden Kurse angeboten. In all den Jahren wurde neben dem Kursbetrieb mit den Prüfungen, div. Vorträge, Vereinsturniere, Landesmeisterschaften, Agility - Nachwuchsturniere abgehalten. Auch werden Platz, Geräte und Vereinsheim ständig instand gehalten und nach Bedarf erweitert bzw. erneuert.  

Auch im Jahr 2016 forderten die Umstände eine Neubildung des Vorstands. Herr Walter Chelbna wurde zum Obmann gewählt und Martin Klingler als sein Stellvertreter. Der Kursbetrieb ist davon nicht beeinträchtigt. Alle Kurse, Prüfungen und Turniere finden auch in Zukunft in gewohnter Weise statt

An dieser Stelle ein herzliches DANKESCHÖN an alle helfenden Hände.